Pomorskie bietet dank seinen über 30 Routen mit einer Gesamtlänge von 3.000 km eine besondere Form der Besichtigung der Region an – nämlich vom Kajak aus. Denken Sie, dass das ständige Rudern langweilig ist? Sicherlich nicht hier! Auf den Flüssen mit Bergflusscharakter werden Sie darum kämpfen, nicht ins Wasser zu fallen, bei der Fahrt über malerische Seen und Flüsse eröffnen sich wunderschöne Landschaften wohin auch man blickt. Außerdem ist es nur in Pomorskie möglich, die Kajakfahrt an der Meeresküste zu beenden.

Pilica, Graniczna, Trzebiocha – Auf den Zuflüssen der Wda bis zum kaschubischen Meer

Pilica, Graniczna und Trzebiocha sind drei Zuflüsse im Oberlauf der Wda, die in der Nähe von Kościerzyna fließen.

Ein jeder der genannten Flüsse bildet eine interessante Kajakroute. Die einzelnen Bäume und die über dem Wasser hängenden Äste machen die Paddeltour abwechslungsreicher. Die enge und mäandrierende Pilica ist ab der Mühle in Korne flößbar. Die über die Wiesen langsam mäandrierende Graniczna ist ein Zufluss der Trzebiocha, die wiederum eine Kajakroute ab Wieprznica bildet. Unterwegs durchfließt sie den im Wald gelegenen Rinnensee Garczyn (unterwegs ein enger Durchlass unter den Eisenbahngleisen) und den Sudomie-See. Dann fließt sie über ein malerisches Tal, in dem Felder mit Wäldern wechseln, der Fluss mündet in die Wda oberhalb von Loryniec. Hier kann man die Paddeltour beenden. Es lohnt sich aber, sie auf der langsam fließenden Wda fortzusetzen und über den ausgedehnten Wdzydze-See bis zur Kajakstation in Wdzydze Kiszewskie zu gelangen.


Die Route der Pilica, Graniczna und Trzebiocha: 25 km
Anzahl der Tage: 1
Empfohlene Route: Korne - Rybaki - Loryniec - Wdzydze Kiszewskie
Schwierigkeitsgrad: leichte und nicht anstrengende Route, eine längere Portage, einzelne Hindernisse

Anzahl der Portagen: 1 (Grzybowski Młyn)