Stadt Leba

Stadt Leba

  Leba liegt im nördlichen Teil des Lankreises Lauenburg zwischen den Seen Lebasee und Sarbsker See, an der Mündung des Flusses Leba in die Ostsee in der Umhüllung der Wälder des Slowinzischen Nationalparks und des Naturschutzgebietes Sarbsker Nehrung.   Leba erhielt die Stadtrechte 1357. Obwohl es ein kleiner Ort war, trieb man dort einen regen Handel mit den Hansastädten.   Mit der Entwicklung von Bahn- und Strassenkommunikation begann die Touristikgeschichte der Stadt. Wegen deren Landschaftsund Naturwerten wurde Leba damals zum beliebten Erholungsort deutscher Stars und Künstler. Die intensive Blütezeit des Ortes in touristischer Hinsicht kam erst in der Nachkriegszeit. Seit April 1945 bis heute ist Leba ein gerne besuchter Sommerkurort als auch wichtiges Fischereizentrum.

Es gibt in Polen, an der Ostsee einen Ort, der Leba heißt, durch zwei Seen umhüllt, durch einen malerischen Fluss umwunden, der in Wäldern voller Reichtum und ungezähmter Natur liegt. Es ist ein magischer Ort, an dem auch Sie sich in jeder Jahreszeit ganz ausnahmsvoll fühlen können.

Im Frühling haben hier ihre Haltestelle wie auch Zuhause die V-Formationen von Graugänsen, Kormoranen, Schwänen, Enten, die die Stadtbewohner aus dem Winterschlaf wecken.

Das heilende Mikroklima, hoher Salz- und Iodgehalt in der Luft, hohe Sonnenbestrahlung als auch außergewöhnliche Dynamik von Wetterveränderungen wirken positiv auf den Menschen.

Leba ist auch ein Paradies für Angler, Fans von Nordic Walking, Radfahrer und Sportbegeisterte von: Windsurfing, Diss Wave, Kitesurfing oder Segeln. Eine interessante Sehenswürdigkeit ist auch der moderne Segelboothafen mit vorzüglicher Infrastruktur und Platz für 120 Boote.

Der Reichtum an Bernstein, mit dem Leba jedes Jahr durch die See beschert wird, lockt einen Schar von Sammlern an, die diesen Naturschatz an den Stränden von Leba suchen.

Im Sommer verwandelt sich Leba in einen Großstadt-Kurort. Bis in den Morgen früh pulsieren hier Cafés, Geschäfte, Marktbuden und Discos. Jeder findet hier etwas speziell für sich, das angenehme Ambiente und die Gastfreundlichkeit der Bewohner erlauben den Reiz diesen außerordentlichen Ortes voll und ganz zu genießen.

Leba ist ganz beliebt nicht nur bei Liebhabern aktiver Erholung und Strände, sondern auch bei Stars von Wassersport, Schauspielern, Malern und Schriftstellern. Ohne Zweifel ist es ein Ort, der mit besten Kurorten der Welt konkurrieren kann.

In Sommermonaten schläft Leba nie, hier findet eine große Fiesta statt, die eine Entschädigung für Arbeitsmüde, auf große Liebe, Abenteuer und Spannendes Wartenden ist. Nur hier können Sie Zeit in einer angenehmen Familienstimmung am Grill, Lagerfeuer, Spaziergang und am herrlichen einmaligen Stand verbringen.

Der Aufenthalt in Leba ist auch eine Gelegenheit, die Vorteile verschiedenartiger Landschaft kennenzulernen. Gelegen in Nachbarschaft des Slowinzischen Nationalparks erlaubt Leba die Vorteile außergewöhnlicher Natur, Wanderdünen, den Küsten hiesiger Seen wachsen, voll zu nutzen.

Dank Sonnenstrahlen, die vom makellos hellen Sand reflektiert werden, wird man intensiver gebräunt.

Gastfreundliche Stadtbewohner sorgen für einen komfortablen und attraktiven Aufenthalt ihrer Gäste, indem in Hotels, Ferienhäusern, Pensionen, Privatzimmern und auf Camping- und Zeltplätzen angeboten wird.

In Restaurants, Bars und Pubs werden köstliche Speisen der Regionalküche serviert. Nach einem aktiv verbrachten Tag ist es wirklich wert, sich in einem gemütlichen Café hinzusetzen, wo herrliche Getränke und erlesene Desserts angeboten werden. Die bestens entwickelte Touristik- Infrastruktur als auch zahlreiche Unterhaltungsparks, Exkursionen, Schiff- und Anglerfahrten sowie interessante Fahrradrouten ermöglichen im Urlaub verschiedenartige Höhepunkte zu genießen.

Auch im Herbst ist es nicht möglich, sich in Leba zu langweilen. Die angnehme Sonne und Naturreichtum dieser Legend (wie Pilze und Waldbeeren) erlauben den Herbstreiz von Pommern voll und ganz zu genießen. An langen Spaziergängen kann jeder Stille, Ruhe, außergewöhnliche Ansichten als auch den Anreiz unserer Stadt erleben.

Das lindernde Rauschen der See, die eintönige Wellenmelodie, der Geruch von Blättern, Pilzen und Kiefernadeln sind Vorteile, die man in keinem anderen Teil Polens in einer solch außergewöhnlichen Darstellung finden kann. Der Herbst in Leba ist Zeit für Besinnung und Erholung nach intensivem Sommer.

Im Winter, wenn die Sonne nur ganz faul aufgeht, kann die See mehrmals ihren ungezähmten Antlitz zeigen. In die Strände rasen dann riesige Wogen, starker Wind wie auch manchmal gewaltige Stürme können für die Stadtbewohner ein Ungeheuer sein. Der Wind streut den Sand in die Augen und die See rauscht feindselig tags- und nachtsüber. An frostigen, stillen Tagen, wenn die Sonne von den Schneeflocken gläsern reflektiert wird, sieht man wunderschöne, mit federleichtem Schnee bedeckte Wälder. In dieser Jahreszeit wird ein Spaziergang im Pulverschnee, Familien-Rodeln oder Pferdekutschenfahrt an der See zum unvergesslichem Erlebnis. Es lohnt sich auch Skilanglauf oder Nordic Walking und Versuch einer etwas anderen Winteraktivität an der Ostsee.

Leba erlaubt in jeder Jahreszeit die Zeit auf eine unvergessliche Weise zu verbringen, wodurch sich dieser Ort von den anderen auszeichnet. Im Frühling, Sommer, Herbst und Winter können Sie hier das finden, was woanders nicht zu finden ist - prüfen Sie es selbst und besuchen Sie uns schon jetzt.