Gdynia /Gdingen/ eine Stadt, die aus der See und den Träumen der Vorkriegsgeneration der Polen hervorgegangen ist,  wie es der polnische Schriftsteller aus dieser Zeit, Stefan Żeromski, zu sagen vermochte: „… ein Meisterstück, das in Holz, Stein, Beton und Eisen geschaffen wurde – dieses übermächtige Drama, das zu zeigen vermag, wie dem Meer sein Wasser, Kraft, Tiefe und Macht entrissen wird…“. Heute stellt es eine moderne und sich dynamisch entwickelnde Stadt mit einer modernen Architektur und ihrer zur See hin ausgerichteten Wirtschaft dar.

tłum. EuroInterpret-D. Moser

Kulinarische Route

Kulinarische Route

     Die Kulinarische Route des Zentrums von Gdynia /Gdingen/ ist der Vorschlag, die Stadtbesichtigung eng mit guter Küche zu verbinden. Die Lokale auf der Route sind vor allem Restaurants mit Gdinger Abstammung, die, ähnlich wie Gdynia selbst, aus dem „Meer an Träumen“ entstanden sind. Für ihre Eigentümer bilden sie Objekte wahrer Leidenschaft und Liebe, die in der Qualität und Ideenreichtum des kulinarischen Angebots sowie der originellen Einrichtung ihren Ausdruck finden. 

Nirgendwo schmecken die Gaben der See so gut wie in Gdynia. Die Stadt bildet einen wahren Ozean an Gaumenfreuden, in dem jeder etwas für sich selbst angeln kann. Auf ihre Kosten kommen sowohl Traditionalisten, wie auch jene, die auf der Suche nach neuem originellem Geschmack sind. Die Stadt ist gleichzeitig der Hafen der Geschmäcke, wo Speisen unterschiedlicher kulinarischer Tradition angeboten werden und somit ein buntes mosaikartiges Durcheinander bilden. Der kulinarische Spaziergang in Gdynia ist eine Reise über vier Kontinente.

Gdynia ist seit dem Augenblick seiner Entstehung eine moderne und für neue Trends und Stile offene Stadt. Die neuen Gdinger Restaurants stellen den besten Beweis für den Mut bei der Entwicklung der Stadt und spiegeln moderne Trends der Innenarchitektur wider. Viele Lokale wurden von Stararchitekten und Stardesignern entworfen. Individuelle Einrichtung und hervorragende Küche gehen mit guter Musik und gemütlichen Atmosphäre des Orts einher. Gdynia vereinigt das polnische Cannes und Roskilde in einem. Die wichtigsten Film- und Musikveranstaltungen (Festival Polnischer Spielfilme, Open'er Festival) sowie Events, die zu den interessantesten im Jazz- und Theaterbereich zählen (u.a. Ladies' Jazz Festiwal, R@port, JaZzGdyni) prägen die kulturelle Marke der Stadt. Die Lokale der kulinarischen Routen nehmen gerne aktiv an dieser kulturellen Entwicklung der Stadt teil.

Auf der Route befinden sich folgende Lokale: A-dong, Barbados, Blick (Hotel Blick), Bohema Jazz, Boolvar Club, Calipso (Hotel Hotton), Charlie, Coco, Da Vinci, Del Mar, Dobry Adres, El Greco Eureka, Gustus, Hollywood Dinner, Kapitan Coock, La Marée, La Vita, Li-Du, Monte, Moon, Moshi Moshi Sushi, Naleśnik ART Bia, Perla Nera, Pueblo, Rodizio el Toro, Safari, Santorini, Shanghai, Strefa Kuchnie Świata (Hotel Nadmorski), Taj Machal, Tawerna,Thai Hut, Tokyo Sushi, Trafik, Trattoria La Fortuna, W Ogrodach.


tłum. EuroInterpret D. Moser