Gotische, barocke, aus Holz, aus Backstein, mit Lehm gefüllt und verputzt, in Flechtwerk- bzw. Fachwerkbauweise errichtet, so abwechslungsreich sind Sakralobjekte nur in Pommern. Die kostbaren Einrichtungen, Wandmalereien und die unglaublichen Glasmalereien vervollständigen den Gesamteindruck der Bauwerke.

tłum. EuroInterpret-D.Moser

Peter-und-Paul-Kirche in Trutnowy

Das Objekt wurde im 14. Jahrhundert errichtet uns ist bis heute in einer fast nicht veränderten Form erhalten geblieben. Kleine Umbauten fanden lediglich im 19. Jahrhundert statt.

Es wurde aus Backstein errichtet und weist einen charakteristischen Unterbau aus leicht bearbeiteten Steinen auf. Im Gotteshaus befindet sich über dem Eingang zum Presbyterium eine Steinkartusche mit dem Wappen von Gańsk /Danzig/ und dem Datum 1687. An der Ostwand wurde eine Tafel angebracht, die an die Überschwemmung im Jahre 1829 erinnert. Das Wasser stieg damals bis 1,5 m hoch. Im Kirchinnern ist der Hauptaltar vom Ende des 17. Jh., die Kanzel und das Taufbecken aus dem 17. Jh., wie auch barockes Chorgestühl, Musikchor und ein Beichtstuhl erhalten geblieben.