Pomorskie bietet dank seinen über 30 Routen mit einer Gesamtlänge von 3.000 km eine besondere Form der Besichtigung der Region an – nämlich vom Kajak aus. Denken Sie, dass das ständige Rudern langweilig ist? Sicherlich nicht hier! Auf den Flüssen mit Bergflusscharakter werden Sie darum kämpfen, nicht ins Wasser zu fallen, bei der Fahrt über malerische Seen und Flüsse eröffnen sich wunderschöne Landschaften wohin auch man blickt. Außerdem ist es nur in Pomorskie möglich, die Kajakfahrt an der Meeresküste zu beenden.

Die Radunia – extreme Erlebnisse und volle Erholung

Die Radunia wird von den meisten Paddlern mit ungewöhnlichen Erlebnissen, Emotionen und Adrenalin assoziiert, das der mittlere,

10 km lange und viele Durchbrüche aufweisende Abschnitt im Naturschutzgebiet "Jar Rzeki Raduni" (Radauner Schlucht) liefert.


Dieser Abschnitt wurde als eine Wildwasserstrecke eingestuft, er weist eine ungewöhnlich schnelle Strömung, zahlreiche Stromschnellen und eine enorme Anzahl der Bäume im Flussbett auf. Dieser Teil der Route ist seit 2013 wegen des Schutzes der einzigartigen Natur im Schutzgebiet Jar Rzeki Raduni für die Paddler unzugänglich.


Das ist aber nur eines der vielen Gesichter dieses Flusses. Anfänger und diejenigen, die den Komfort auf der Paddeltour schätzen, können ihr Glück im Oberlauf probieren, wo die Radunia viele zauberhafte und touristisch gut ausgenutzte Seen durchfließt, die zum "Radauner Ring" gehören - einem Wasserweg, der die Seen der Kaschubischen Schweiz miteinander verbindet. Der malerische, unterhalb von Żukowo gelegene Unterlauf des Flusses wurde vom Menschen stark umgewandelt und der Kaskade der sechs historischen Wasserkraftwerke angeschlossen, deren Zurücklegung ziemlich anstrengend ist und häufige Portagen erfordert.


Unterhalb von Pruszcz Gdański wird die Radunia zu einem typischen Werder-Fluss und mündet in Krępiec in die Mottlau. Von dort aus bleiben nur drei Stunden übrig und die Route kann im Schatten des Danziger Krans im Zentrum der Rechtsstadt beendet werden.


Radaune-Route: 102 km (Stężyca - Gdańsk, darunter 17 km ausgeschlossen)
Empfohlene Route: Stężyca - Ostrzyce - Gdańsk
Anzahl der Tage: 4
Schwierigkeitsgrad: der Radauner Ring - leichter Mittellauf (Kiełpinko - Żukowo) - sehr schwierig, Unterlauf - leicht, aber sehr anstrengend
Anzahl der Portagen: 12 (+ 2 auf dem Radauner Ring)