Pommern ist ein Paradies für Wasserliebhaber. Ein Merkmal der Region ist nicht nur die Ostsee, sondern auch die unzählige Menge an Seen, gelegen in der Kaschubei und in Kociewie. Wer von uns kennt die berühmte Kaschubische Schweiz nicht, die zu den schönsten Regionen des Landes gezählt wird. Die schmalen, gewundenen und langen Gewässer füllen dort die postglazialen Rinnen aus und schaffen außergewöhnlich malerische Landschaften (z.B. die Seen Raduńskie, Ostrzyckie, Charzykowskie, Wdzydze, Gowidlińskie, Borzechowskie).  Hier treten auch einzigartige und naturmäßig sehr wertvolle Lobellienseen auf (das Gebiet von Bory Tucholskie /Tucheler Heide/, die Umgebung von Bytów /Bütow/) sowie Küstenseen (Leba-, Jordan-, Sarbsksee). Die pommerischen Seen eignen sich auch zum Segeln, was jeder Liebhaber dieser wunderbaren Disziplin auch weiß. Viele Ortschaften besitzen eine ausgebaute Wassertourismusbasis und zu den beliebtesten gehören Seen, auf den mit Booten gefahren werden darf: Charzykowskie, Karsińskie, Raduńskie, Ostrzyckie, Jasień, Mausz, Kałębie, Żarnowieckie.

     Ein knapp 9 ha großes und bis zu 3 m tiefes Gewässer. Der See befindet sich unweit des Meeres, am Rande des Dorfs Kopalino /Koppalin/, einem Ferienort, der im Norden der Gemeinde Choczewo /Chottschow/ liegt.

Der See wird von einem Kiefernwald umgeben, der reich an Pilzen und gemütlichen Stellen ist. Mit seiner Form erinnert er an den Buchstaben "L". Der Seeufer ist unregelmäßig und wild mit Pflanzen bewachsen. Die Wurzeln der um den See herum befindlichen Bäume "wachsen" ins Wasser hinein und bilden somit kleine Brücken.

Man kann hier angeln. Angler werden von vielen unterschiedlichen Fischarten angelockt, die hier leben, und zwar von: Schleien, Karauschen, Rotaugen, Karpfen, Hechten, Flussbarschen und Aalen. In der Sommersaison gibt es hier ein Freibad und einen Zeltplatz, die ein breites Spektrum an begleitenden Dienstleistungen anbieten, u.a. einen Wasserausrüstungsverleih, ein Lagerfeuerplatz sowie ein Volleyballspielfeld.

Im Dorfzentrum befinden sich gastronomische Objekte, Souvenirläden sowie ein Reitzentrum.

Autor: P. Syrocki, Starostwo Powiatowe w Wejherowie

Foto: B. Trepiński, Starostwo Powiatowe w Wejherowie