Pomorskie bietet dank seinen über 30 Routen mit einer Gesamtlänge von 3.000 km eine besondere Form der Besichtigung der Region an – nämlich vom Kajak aus. Denken Sie, dass das ständige Rudern langweilig ist? Sicherlich nicht hier! Auf den Flüssen mit Bergflusscharakter werden Sie darum kämpfen, nicht ins Wasser zu fallen, bei der Fahrt über malerische Seen und Flüsse eröffnen sich wunderschöne Landschaften wohin auch man blickt. Außerdem ist es nur in Pomorskie möglich, die Kajakfahrt an der Meeresküste zu beenden.

Die Weichsel – mit dem Kajak über den größten Fluss Polens

Nicht alle sind sich dessen bewusst, dass die Weichsel eine interessante Kajakroute darstellen kann.

Auf den ersten Blick schließen die Größe und die Länge des Flusses diese Form der touristischen Aktivität aus Sicherheitsgründen aus. Für einen erfahrenen Paddler, der nach neuen Eindrücken sucht, kann jedoch eine Paddeltour über die Königin der polnischen Flüsse zum Abenteuer des Lebens werden. Den Kanusport auf der Weichsel popularisierte der gegenwärtige polnische Polarforscher und Globetrotter Marek Kamiński im Rahmen seiner Expedition Weichsel. Jedes Jahr fließen hunderte Paddelliebhaber auf dieser Route, individuell oder in kleineren Gruppen. Manche, die härtesten, legen die Strecke sogar stromaufwärts zurück!

Der empfohlene pommersche Abschnitt der Weichsel beginnt in Gniew und ist ca. 62 km lang. Er kann eine selbstständige Kajakroute (2 Tage Paddeltour) oder eine Fortsetzung der Paddelroute über die Wda, Brda oder Wierzyca bilden. Neben weit reichenden Talpanoramen und charakteristischen sandigen Gleithängen in der Strömung des Flusses, die einen Lebensraum von vielen raren Vogelarten bilden, gehören Gniew mit der mittelalterlichen Burg, das historische Tczew und das nahe an der Nogat gelegene Malbork zu den interessantesten Ortschaften. Interessant sind auch die historischen hydrotechnischen Objekte: der Schleusenkomplex in Biała Góra und der künstliche Mündungsabschnitt - Przekop Wisły (Weichseldurchstich). Nachdem die Schleuse Przegalina passiert worden ist, kann man über die Tote Weichsel bis zum Stadtzentrum von Danzig gelangen.


Aus Sicherheitsgründen soll man über die Weichsel eher gruppenweise in den an die offenen Gewässer angepassten und mit entsprechenden Sicherungs- und Kommunikationsgeräten ausgestatteten Kajaks paddeln. Bei höherem Wasserstand sollen die Paddeltouren nicht stattfinden.