Die Weichselschifffahrt möchte den einfachen Menschen, Wassersportbegeisterten und auch jenen, die bisher nichts mit Wassersport zu tun hatten, die Möglichkeit geben, die polnischen Binnenwasserstraßen vom Bord eines Hausboots, also einer einfach bedienbaren Jacht, die auf der Reise vollen Komfort, Sicherheit sowie viele unvergessliche Eindrücke verspricht, kennenzulernen! Der Fluss Weichsel bietet nicht nur wilde Natur, sondern auch einen fantastischen geschichtlichen Anschauungsunterricht. Vor allem führt er durch die touristisch attraktivsten Orte in Polen. Entlang seines Ufers formte sich die Geschichte des Landes, durch das er fließt. Die Weichsel ist auch sehr attraktiv für Angler, Freunde des Abenteuers in der Wildnis, vor allem für Ornithologen, denn sie bietet Lebensraum für eine große Anzahl von Vogelarten. Der Ausflug entlang der Weichsel bietet eine gute Möglichkeit Familienurlaub voller Abenteuer (auch für die Kleinsten) zu gestalten oder eine Integrationsveranstaltung für Mitarbeiter und Geschäftspartner zu organisieren.

 

     Vom Bord aus kann das Gebiet Werders (Żuławy) kennengelernt werden, das dabei sein unbekanntes Antlitz präsentiert. Es gibt in Polen kein zweites solches touristenfreundliches Gebiet, wenn man die auf dem Wasserweg erreichbaren touristischen Sehenswürdigkeiten bedenkt. Werder verfügt über ein Netz aus Flüssen und Kanälen, das besser ausgebaut ist, als das Straßennetz zu Lande, weswegen heute noch Dörfer zu finden sind, wo ein Kanal oder ein Fluss den Hauptverkehrsstrang der Ortschaft bildet. Wenn man die Terminologie des Überlandverkehrs nutzt, so könnte man feststellen, dass durch das Gebiet Werders eine „Wasserautobahn“ führt, die zweifellos von der Weichsel gebildet wird, es finden sich hier auch „Wojewodschaftsstraßen“, wie etwa die Nogat, die Flüsse Elbing oder Elbinger Weichsel, sowie ein dichtes Netz an „Lokalstraßen“, wie etwa die Königsberger Weichsel, Tuga, Ferse oder die Mottlau. Wie nirgendwo sonst in unserem Land stellt der Transport auf dem Wasserweg den direkten Transport zum Bestimmungsort. Es ist auch schwierig sich was anderes vorzustellen in einem Land, das dem Wasser seine Entstehung verdankt. Genau hier, wo der Mensch seit Jahren den ungeschriebenen Pakt mit der Natur einhält und das Land bewirtschaftet indem er viel Arbeit in die Regulierung der Wasserverhältnisse investiert.

tłum. EuroInterpret-D. Moser