Palast in Leźno

Adresse:

Ul. Leźno 45

83-330 Leźno

Kontaktdetails:

Tel. 58 523 20 90

Wunderschön restauriert und mit einem atemberaubenden Park fügt sich die Anlage perfekt in die kaschubische Landschaft ein. Einst eine Ruine, heute ein Hotel und Restaurant… so hat sich der Palast von Leźno /Lessen/ verändert.

Die ersten Erwähnungen über das Anwesen von Leźno stammen bereits aus dem 14. Jahrhundert, als es sich in den Händen des Deutschritterordens befand. Später ging es in den Besitz des polnischen Königs über, seine nächsten Eigentümer waren herausragende polnische und deutsche Geschlechter, bis zum 18. Jahrhundert hatte das Anwesen Johann Georg Przebendowski verwaltet. Unter seiner Verwaltung wurde in Leźno der prachtvolle Palast mit umgebender Parkanlage errichtet, der folgendermaßen beschrieben wurde: "Von den Salons und Aufenthaltsräumen können leicht an die dreißig gezählt werden, wobei jeder nach einem anderen Geschmack eingerichtet wurde (…). Zeitgenössische Schriftsteller können sich nicht genug darüber wundern, sie sagen, dass Preußen noch nie ein solches Gebäude gesehen habe und dass es eher mit den Deutschordensburgen zu vergleichen sei."

Dieses zweistöckige Backsteingebäude wurde in Form eines Hufeisens mit einer Spannweite von 56 m angelegt und wurde durch den nächsten Eigentümer, Georg Hoen, dessen Werk wir bis heute bewundern können, umgebaut. Die Residenz blieb unter der Verfügungsgewalt dieser Familie bis zum Jahr 1945.

Gegenwärtig befindet sich im Palast ein Übernachtungsobjekt, das seinen Gästen 24 Zimmer und 8 Appartements sowie 6 Konferenzsäle anzubieten hat. Für die Gäste steht auch ein stilvolles Restaurant zur Verfügung, das polnische, altpolnische und europäische Gerichte serviert.

Die Grünanlage um das Anwesen herum bietet vorzügliche Bedingungen für Erholung und für einen Sonntagsspaziergang, die beleuchteten Alleen führen direkt zum Tanzpodest, einer Gartenlaube und einer Grillstelle. Der fünf Hektar große Park mit seinem über hundertjährigen Baumbestand eignet sich perfekt zum Erholen im Familienkreis und die Nähe zum Dreistädteverbund bewirkt, dass praktisch jeder Leźno besuchen kann.

tłum. EuroInterpret-D. Moser