Ladies' Jazz Festival

Ladies' Jazz Festival

     Das Ladies' Jazz Festival ist das einzige in Europa Festival der Frauen von Jazz und zugleich der Ort, an dem am meisten Grammy-Preise im Universum verliehen wurden. Jazz, Smooth Jazz, Bossa Nova, französische Lieder… hier dominiert ausschließlich eine gute Musik.

Seit fast 10 Jahren bedeutet jedes Konzert im Rahmen des Festivals eine Ehrerbietung, die den Damen von Jazz für ihren Beitrag zur Entwicklung der Musik erwiesen wird. Gleichzeitig beweist jeder Auftritt, dass diese Art der musischen Expression ohne Frauen viel ärmer wäre.

Seit der ersten Auflage findet das Ladies' Jazz Festival immer an Juli-Wochenenden abends in Gdingen statt. In seiner Geschichte haben am Festival solche Stars, wie Randy Crawford, Eliane Elias, Patricia Barber, Candy Dulfer, Dee Dee Bridgewater, Toshiko Akiyoshi, M'Shell Ndegeocello und viele, viele andere bekannte, vielsagende Namen teilgenommen. Hier wird das Werk der Frauen, die nicht nur Jazz, aber auch einen durchdachten Pop, der aus Jazz schöpft, schaffen, aber vor allem einfach eine gute Musik präsentiert.

Hier haben auch solche Frauen und Gruppen, wie Ive Mendes, Mia Cooper aus Gabin, The Puppini Sisters, Club des Belugas, Incognito oder Nouvelle Vaque mit ihrer originalen Interpretation von Bossa Nova ihre Konzerte gegeben.


Weitere Informationen finden Sie unter: Ladies' Jazz Festival