Goldberg-Festival

Goldberg-Festival

     Das Festival ist 2006 entstanden, in dem Jahre fiel der 250. Jahrestag des Todes von Johann Gottlieb Goldberg. Deutscher Cembalist und Komponist Johann Gottlieb Goldberg wurde in Danzig geborenen und in den Jahren 1727-1756 hat er hier gelebt. Er war der erste Interpreter der Goldberger Variationen von Johan Sebastian Bach (BWV 988). 

Die Initiatorin und Direktorin des Festivals ist Alina Ratkowska, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Musischen Universität namens Friedrich Chopin in Warszawa, der Gewinnerin des Internationalen Cembalowettbewerbs im Jahre 2005 in Bologne.


Die Hauptidee des Goldberger Festivals ist die Präsentation der interessantesten Interpretationen der alten Musik mit der Verwendung des originalen Instrumentariums, sowie Vorführen der künstlerischen Erscheinungen, die mit der alten Musik inspiriert wurden. Die Veranstaltung entstand auch daraus, das musische Erbe des alten Danzig den breiteten Kreisen des Publikums zu zeigen. Die angeknüpfte Zusammenarbeit mir der Danziger Bibliothek PAN bringt Erfolg in Form von Ausführungen der kostbarsten erhaltenen Werke der Meister des Barocks. Darüber hinaus erinnert das Festival an seinen Zusammenhang mit Danzig, indem es den Namen seines Patrons zurückruft.


Weitere Informationen finden Sie unter: Festiwal Goldbergowski