Gotische Burgen des Deutschritterordens bilden einen festen Bestandteil der Pommerschen Landschaft. Hier befindet sich auch die einstige Ordenshauptstadt, Malbork /Marienburg/. Das Marienburger Schloss wurde in die Liste des UNESCO Welterbes eingetragen.

tłum. EuroInterpret-D. Moser

Ordensburg in Gniew

Die über die Stadt hinausragende Ordensburg stellte die mächtigste Festung des Deutschritterordens auf der linken Uferseite der Weichsel.

Die Ordensburg in Gniew /Mewe/ wurde in der Jahrhundertwende vom 13. Jh. zum 14. Jh. errichtet und stellte zu Ordenszeit den Sitz des Konvents und des Komturs und zu polnischer Zeit den Sitz der Starosten. Die späteren Geschicke des historischen Objekts waren alles andere als glücklich. Es diente als Kornkammer und Gefängnis, später hat die große Feuersbrunst der Stadt am Anfang des 20. Jh. die Burg nicht verschont. Jedoch dank Menschen guten Willens erwuchs die Festung erneut aus dem Schutt und erfreut das Auge der Touristen, die Gniew besuchen. Hier kann der Geist des mittelalterlichen Ritters angetroffen werden und man kann die Geschichte hautnah erleben. Es werden hier Spektakel veranstaltet und Ritterturniere ausgetragen, es finden historische Inszenierungen statt, von denen die berühmteste Vivat Vasa heißt. Diese historische Gefechtsnachbildung stellt das Aufeinandertreffen von Sigismund III. Wasa mit Gustav II. Adolf dar.


tłum. EuroInterpret-D. Moser