Stolpe, Radaune, Ferse, das sind Flüsse, die dank ihrer Lage und der Energie ihrer Wasserströmung genutzt wurden, um auf ihnen Wasserkraftwerke einzurichten. Viele Objekte sind bis heute in Betrieb und können besichtigt werden. Das älteste Wasserkraftwerk in Europa, Struga, oder das höchst gelegene Wasserkraftwerk auf der Radaune, Biełkowo, das sind nur einige der Objekte die es wert sind, besichtigt zu werden. Physikalische, chemische und mathematische Gesetze, die in Brücken, Maschinen, ehemaligen Fabrikobjekten gebändigt wurden und die auf thematischen Ausstellungen u.a. im Centrum Hevelianum vorgestellt werden.

tłum. EuroInterpret-D. Moser

Die Schleuse „Gdańska Głowa“ (Danziger Kopf)

Die Schleuse "Gdańska Głowa" (Danziger Kopf) wurde 1895 an der Scharpau (Szkaprawa) im Rahmen der Weichselbegradigung errichtet.

Sie ermöglicht die Schifffahrt auf Scharpau und schützt Danziger Werder vor Überflutung. Früher mal lag direkt an der Schleuse eine berühmte Festung, um die unzählige Kämpfe geführt wurden, weil derjenige, der diesen Ort unter Kontrolle hatte, entschied auch über den Handelsverkehr von Polen aus nach Danzig und Elbing.

Die Festung wurde auf der Landzunge zwischen der Danziger Weichsel und Scharpau errichtet und erfüllte eine strategische Funktion eines Danzig schützenden Wachpostens. Die Festung gab es im 16. und 17. Jh. Ende des 17. Jh. (nach dem Vertrag von Oliva) wurde sie aufgelöst und ihre Überreste verschwanden endgültig bei den Arbeiten am Weichsel-Graben. An dieser Stelle befindet sich heute ein Ackerland.