Zahlreiche Museen beherbergen kostbare Sammlungen und Schätze des Kulturerbes Pommerns.

Rechtsstädtisches Rathaus - Abteilung des Historischen Museums der Stadt Gdańsk

Der einstige Verwaltungssitz des reichen und mächtigen Gdańsk /Danzig/, dessen Anfänge bis zum Ende des 14. Jahrhunderts zurückreichen.

Oft umgebaut, stellte es mit seiner Architektur und Inneneinrichtung im Stile des niederländischen Manierismus die Visitenkarte der Stadt. Das Danziger Rathaus diente vielen polnischen Königen: dem Kasimir dem Jagiellonen, Alexander I, Sigismund I. dem Alten.


Der Brand von 1556 führte zu seinem Umbau und Ausbau im Stile der Renaissance. 1561 wurde der mit der vergoldeten Statue von Sigismund August bekrönte Turmhelm errichtet. In dieser Zeit wurde auch an der Spitze der Ostwand eine schöne Ajourbalustrade aus Sandstein mit Wappen Polens, Königlich-Preußens und von Gdańsk aufgestellt. Die schönen Jagiellonenadler schmückten die Ecken des Turms und im Helm hat sich eine Neuerung eingefunden - das Carillon, ein Turmglockenspiel bestehend aus 14 Glocken, das aus den Niederlanden eingeführt wurde.


Seit Ende des 16. Jahrhunderts beherbergte das erste Geschoß repräsentative und damit wichtigste Räumlichkeiten des Rathauses - den Großen Ratssaal (auch Roter Saal oder Sommersaal genannt) mit seiner mit 25 Gemälden von Isaak van den Block geschmückten Decke und den Großen Weta-Saal, der seit seinem Umbau in den Jahren 1841 - 1842 wegen seinem weißen Gewölbe auch der Weiße Saal genannt wird.


Nach den Zerstörungen des 2. Weltkriegs und vielen Maurer- und Renovierungsarbeiten wurde das wiedererbaute Rathaus am 02. April 1970 dem Geschichtsmuseum der Stadt Gdańsk, derzeit dem Historischen Museum der Stadt Gdańsk (MHMG) als sein Hauptsitz übergeben.


In den Rathausmauern wurden häufig herausragende Persönlichkeiten aus der Welt der Politik und Kultur, Präsidenten und gekrönte Häupter anderer Staaten empfangen.


In der touristischen Hochsaison kann man die Aussichtsgalerie des Turms erklimmen, von wo aus sich ein herrlicher Ausblick auf Gdańsk erstreckt. Vom Rathausturm erklingt die Glockenmusik eines der Danziger Carillons, einer Replik des Instruments aus dem 17. Jahrhundert.


Sehenswert:

- Artushof

- Uphagenhaus

- Bernsteinmuseum

- Wache Nr. 1 auf Westerplatte

- Museum der Polnischen Post

- Festung Weichselmünde

- Museum für Turmuhren