Unlängst noch haben sie den sicheren Weg zu den pommerschen Häfen gewiesen, heute bilden sie eine touristische Sehenswürdigkeit, von deren Spitze aus sich ein unvergleichlicher Ausblick auf die See und die Umgebung erstreckt. Sie wurden im 19. und 20. Jahrhundert errichtet und stellen heute malerische Geschichtsbeispiele für die Entwicklung der Seefahrt dar.

tłum. EuroInterpret-D. Moser

Leuchtturm in Ustka

Der Leuchtturm gehört zum Pflichtprogramm auf der Spazierroute über den Stolpmünder Hafen.

Das nicht allzu hohe Objekt steht in der Nähe des Hafeneingangs, am Ende der Spazierpromenade. Der Leuchtturm wurde wegen der beim Unwetter erschwerten Schiffbarkeit an der Hafeneinfahrt in Ustka im Jahre 1892, als ein Turm am Gebäude, das für eine Fliegerstation vorgesehen war, errichtet. Er ist 22,3 m hoch und weist eine Leuchtreichweite von 18 Seemeilen auf.

tłum. EuroInterpret D. Moser