Unlängst noch haben sie den sicheren Weg zu den pommerschen Häfen gewiesen, heute bilden sie eine touristische Sehenswürdigkeit, von deren Spitze aus sich ein unvergleichlicher Ausblick auf die See und die Umgebung erstreckt. Sie wurden im 19. und 20. Jahrhundert errichtet und stellen heute malerische Geschichtsbeispiele für die Entwicklung der Seefahrt dar.

tłum. EuroInterpret-D. Moser

Leuchtturm Stilo

Einer der schönsten Leuchttürme Pommerns überragt einsam die Küstenwaldlandschaft. Er steht auf einer Dünenerhebung (55 mü. d. M.) wobei seine Strahlkraft trotz seiner 900 m Entfernung bis zum Meer 23,5 Seemeilen ins Meer hinein reicht.

Der Bau des neuen Leuchtturms wurde 1906 abgeschlossen. Er steht auf einem Betonfundament und weist Stahlelemente in seiner Spitze auf, die auf dem Seeweg bis zur Baustelle transportiert wurden. Der Bau ist vom Unterbau bis zur Leuchte 34 m hoch. Seit 1975 verfügt er über Halogenstrahler, die aus dem städtischen Netz gespeist werden. Der Leuchtturm verfügt auch über eigenen Stromgenerator, der die Leuchtkontinuität auch bei Stromausfall sicherstellt.


tłum. EuroInterpret D. Moser