Schritt für Schritt mit der Natur – die kleinen Entdecker auf den Naturpfaden.

Schritt für Schritt mit der Natur – die kleinen Entdecker auf den Naturpfaden.

Kino, Eis, Schwimmbad und Spielplatz gehören in den meisten Familien fast immer zum Programm an einem Kindertag. Und obwohl es in Pomorskie - auch in den Städten, an Attraktionen für die Kleinen, Kleineren und Kleinsten nicht fehlt, schlagen wir euch in diesem Jahr einen Ausflug ins Unbekannte vor…

 „Wie in der Sahara … jedoch in der Kaschubei” – so kann man am kürzesten das Wandern durch den Słowiński Nationalpark beschreiben. Es gibt nicht viele Orte in Polen, die landschaftlich so außergewöhnlich sind wie dieser. Hier finden wir neben den Wanderdünen, Wüstenlandschaften und Seen, auch Moore und dichte Wälder. Am Ende können wir den Stauchmoränehügel Rowokół besteigen und vom Aussichtsturm bis zum Horizont sehen..

Im Słowiński National park gibt für Jung und Alt sieben verschiedene Kultur- und Naturpfade. Dadurch können wir zusammen mit unseren Kindern eine richtige Zeitreise machen, uns mitten in der Natur erholen, doch vor allem, uns davon überzeugen, dass es in der Region Pomorskie noch viele interessante Plätze zu entdecken gibt.

Für den Anfang schlagen wir Euch eine unserer „Visitenkarten” vor:

Bewegte Dünen , fot. Andrzej Demczak

Naturpfad „Rąbka”
Sein Anfang befindet sich an der historischen Ausstellung „Wyrzutnia” der ehemaligen V4-Erprobingsstelle in Rumbke, wo auch die Elektocars-Strecke zu den Wanderdünen beginnt. Von hier aus wandert man auf der Roten Route in westliche Richtung bis zu der Łącka-Düne, weiter in nördliche Richtung zum Strand und anschließend auf der Schwarzen Route, am Strand entlang zum Ausgangspunkt an der Raketenabschussrampe.

Routenart: Naturpfad
Länge: ca. 7 Km
Detailinformationen

Der Leuchtturm in Czołpino, fot. Rafał Baranowski

Das Licht des Leuchtturms
Dieser Pfad verläuft parallel zu der Blauen Route innerhalb des Schutzgebietes Smołdziński Las. Sie führt vom Waldparkplatz zur Spitze der höchsten bewaldeten Düne des Nationalparks und weiter zum Leuchtturm in Czołpino, danach weiter zum Strand, über den wir in westliche Richtung bis zum sog. Roten Schuppen kommen. Von hier aus entlang des Weges zur Seeadler-Voliere auf dem ehem. Truppenteilgelände in Czołpino.

Routenart: Natur- und Kulturpfad
Länge: 5,5 Km
Detailinformationen 

Blick vom Aussichtsturm auf dem Rowokół, fot. Rafał Baranowski

Rowokół
Diese Route beginnt am Platz vor dem Direktionsgebäude des Nationalparks, führt über die Straßen von Smołdzin (Lipowa Str. und Kościuszki Str.), und weiter auf einem malerischen Weg an dem Fluss (Łupawa) entlang und anschließend über die „Wacholderschlucht“ und Wald auf den Hügel des Rowokół und zum Aussichtsturm. Das Ende des Pfades befindet sich an der Straße von Smołdzino nach Słupsk (Stolp).

Routenart: Naturpfad
Länge: 5 Km
Detailinformationen

Zusätzliche Informationen:

  • • Alle Wanderpfade des Słowiński Nationalparks findest du hier
  • Aktuelle Informationen über Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Eintrittspreise bekommst du im Touristeninformationsbüro (Smołdzino, Kościuszki Str. 3), Tel. 0048 59 8 11 72 15
  • • Beim Besuch des Nationalparks lohnt es auch, das Museum des Slowinzischen Dorfes in Klucken zu besuchen.

 

Fot. Depositphotos/Goodluz