Wunderbare Ereignisse in Pommern leiteten die Entstehung von Sanktuarien und Kultstätten ein. Kalvarienberge in Wejherowo /Weihersfrey/ und Wiele /Wielle/, Sanktuarium in Sianowo /Schwanau/ und Swarzewo /Schwarzau/ bilden nur einige der Orte, die Anhänger des religiösen Tourismus besuchen sollten.

tłum. EuroInterpret-D. Moser

Kalvarienberg von Wejherowo

Das Kaschubische Jerusalem stellt den drittältesten Kalvarienberg in Polen und eines der wertvollsten historischen Sakralobjekte Pommerns.

Es gilt als die geistige Hauptstadt Kaschubiens, in die seit Jahrhunderten Pilger aus der ganzen Region pilgern. Der Kalvarienberg wurde durch den Marienburger Wojewoden Jakob von Weiher gestiftet, der im 17. Jahrhundert Eigentümer dieser Ländereien war. Mit der Entstehung des Kalvarienbergs und des Wejherowo /Weihersfrey/ selbst ist eine Legende verbunden. Jakob von Weiher hat an einem Feldzug in Russland teilgenommen, wo er bei der Belagerung der Ortschaft Biala ernsthaft verwundet wurde. Daraufhin schwor er sich, dass wenn er überleben sollte, er eine Kirche und ein Kloster auf seinen Ländereien errichten wird. Er hat das Versprechen gehalten und im Jahre 1643 zunächst die Dreifaltigkeitskirche und einige Jahre später das Franziskanerkloster und den Kalvarienberg errichtet.


Der Bau begann im Jahre 1649. Die Mehrheit der Kapellen hat Jakob von Weiher selbst gestiftet, nach seinem Tod wurde der Kalvarienberg u.a. von seinen Nachfahren sowie Geistlichen aus Wejherowo und dem Kloster in Oliwa /Oliva/ erweitert.


Kaschubisches Jerusalem besteht aus 26 Kapellen, die auf den waldbedeckten Anhöhen im südlichen Teil der Stadt stehen. Die Entfernung zwischen den einzelnen Kapellen soll den Entfernungen zwischen den einzelnen Haltestellten des Kreuzwegs Christi in Jerusalem entsprechen. Unter jedem der Bauten befindet sich eine Handvoll Erde aus Jerusalem. Die Anhöhen, auf denen sich die Kapellen befinden, weisen eine biblische Namensgebung auf, wie etwa Ölberg oder Golgota.


Hinsichtlich der Architektur gehören die Kapellen des Weihersfreyer Kalvarienbergs zu einzigartigen Werken barocker Kunst in Pommern. Unter den Architekturobjekten stechen folgende hervor: Christi-Himmelfahrtkapelle, Garten Getsemani, Pilatuspalast, Kapelle der Begegnung mit der Mutter, Herodotpalast sowie Drei-Kreuze-Kirche und Christusgrab.


Kaschubisches Jerusalem ist auch ein Ort zahlreicher religiöser Festivitäten. Im Jahr werden 5 Kirchweihfeste sowie eine Kreuzwegandacht an jedem Freitag der Fastenzeit veranstaltet. Eine besondere Festivität ist die auch unter Touristen immer beliebter werdende Passion Christi, die am Karfreitag stattfindet. Es handelt sich dabei um die Inszenierung des Kreuzwegs Christi unter Beteiligung von Schauspielern und Statisten sowie einer großen Menge an Pilgern und Touristen.