Zisterzienser-Jahrmarkt

Zisterzienser-Jahrmarkt

     Am dritten Wochenende jedes Jahres findet auf dem Gebiet der alten Zisterzienserabtei in Pelplin der Zisterzienser-Jahrmarkt statt. 

Das Zisterzienser Fest erinnert an die Geschichte und Traditionen der Zeiten, in denen das Pelpliner Land graue Mönche bewirtschafteten. Der alte Kloster im Tal des Flusses Wierzyca und die heutige Hauptstadt der Pelpliner Diözese lebt in diesen Tagen nur der Geschichte, Kultur, Musik und den Sitten der ehemaligen Jahrhunderte. Gute Geister der Zisterzienser passen auf alle, die hierher kommen, um das reiche Erbe zu bewundern und sich gut zu spielen, indem in die graue Vorzeit übertragen wird, auf.


Das gut erhaltene Kulturerbe von Pelplin, das besonders durch historisches Theatrum der Geschichte des alten Klosters; eine einmalige Atmosphäre des mittelalterlichen Jahrmarktes im Schatten der gotischen Kathedrale Basilika tragen dazu bei, dass der Zistersienser-Jahrmarkt zu einem der größten und wichtigsten kulturellen Ereignisse in Pommern geworden ist.


Während der Veranstaltung treffen sich in ihrer geistiger Hauptstadt die Bewohner von Kociewie, um um das Wohlergehen dieser Region zu beten und sich "der Gabe der Anwesenheit" der Gemeinschaft, die sich im Tal von Wierzyca und dem Weichsel niedergelassen hat, zu erfreuen.


Ein Tag in der alten Zisterzienserabtei und historische Inszenierungen sowie farbenreiche Züge; Ritterturniere, Präsentationen der alten Musik, Skriptorium- Werkstätten und populärwissenschaftliche Konferenz; altpolnische Speisen und Trank, Trödelkrammarkt, wie auch ein breites Angebot der Handwerkserzeugnisse - sind nur manche von zahlreichen Attraktionen des alljährlichen Zisterzienserjahrmarktes in Pelplin.


Weitere Informationen finden Sie unter: Jarmark Cysterski