Die pommersche Dorflandschaft zeichnet sich, je nach Ort, in dem wir uns befinden, durch große Vielfalt aus. Man kann hier u.a. die Kultur und Geschichte der geheimnisvollen Laubenganghäuser oder die charakteristische Fischerdorfarchitektur im Küstengebiet kennenlernen.

tłum. EuroInterpret D. Moser

Laubenganghaus in Żuławki

Das Laubenganghaus in Żuławki /Fürstenwerder/ wurde 1851 für Cornelius Froese errichtet.

Das gesamte Gebäude wurde auf einer Untermauerung aus Ziegelstein gebaut. Der sich auf der Westseite befindliche Laubengang ist auf 6 toskanischen Säulen und Riegelwänden gestützt. Das Gebäudedach wurde mit Hohlziegeln gedeckt. Das Haus wurde auf einem zweigeteilten Plan mit einer großen Kammer in der Ecke und einer fensterlosen Küche angelegt.